Silandro, il cuore della Val Venosta

Silandro, situato nel cuore della valle a soli 28 km da Merano, è il centro culturale della Val Venosta. Il carismatico paese con i suoi 6.000 abitanti rappresenta un ideale punto di partenza per una vacanza dinamica con tutta la famiglia. Collocato in un’atmosfera agreste e in un paesaggio naturale incontaminato, Silandro comprende le località di Corzes, Covelano, il Monte Mezzodì, il Monte Tramontana e Vezzano. Vivete questa straordinaria e affascinante combinazione di cime montuose e di frutteti che si estendono a perdita d’occhio per tutta la valle! Le origini del paese risalgono al periodo del neolitico. Numerose attrazioni culturali testimoniano ancora oggi l’importanza di questa località.

Attrazioni:

Chiese e monasteri

- San Giovanni Battista a Lasa
- La parrocchia della Vergine Maria a Silandro
- La chiesa dell’Ospedale
- La chiesetta di Sant’Egidio sopra Corzes


Castelli e borghi

- Il Castello di Silandro
- Il Castello Monte di Silandro
- Il Castello di Oris
- Il Castello di Cengles


Musei

- Centro informativo(visite)Parco Nazionale dello Stelvio Avimundus
- Museo della montagna di Messner a Castel Iuval
- Centri visite intorno al Parco Nazionale dello Stelvio


Kirchen, Schlösser und Museen in und um Schlanders im Vinschgau


St. Johannes der Täufer in Laas
Die Pfarrkirche zum Hl. Johannes dem Täufer in Laas stammt aus dem Jahre 1200 und wurde durch zwei Brände zum Teil zerstört. Die wunderschöne Apsis wurde jedoch restauriert und gilt als eine der schönsten im ganzen Land Südtirol.


Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Schlanders
Die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt ist mit ihren 97 Metern der höchste Kirchturm Südtirols und wurde so zum Wahrzeichen von Schlanders im Vinschgau.


Spitalkirche
Die Spitalkirche ist ein gotischer Bau aus dem 14. Jhd und überzeugt mit alten, gut erhaltenen Fresken.


Kirchlein St. Ägidius über Kortsch
Das kleine Kirchlein am Sonnenberg ist etwa 700 Jahre alt. Dort kann man einen wunderbaren Ausblick über Schlanders genießen.


Schlandersburg
Die Schlandersburg ist der bedeutendste Renaissancebau im Vinschgau und wird heute als öffentliche Bibliothek genutzt. Auch das Arbeitsamt und das Forstamt befinden sich darin.


Schlandersberg

Das Schloss Schlandersberg war im 15. Jh der Stammsitz der Herren von Schlandersberg, eines der bedeutendsten Geschlechter im Land Südtirol.


Eyrsburg
Die Eyrsburg wurde wahrscheinlich im 13. Jahrhundert von den bayrischen Grafen von Moosburg erbaut und wird heute noch oft Moosburg genannt.


Tschenglsburg
Die Burg wurde im 13. Jh. erbaut und ist bis heute sehr gut erhalten. Die Tschenglsburg ist im Privatbesitz von Herrn Karl Perfler, er hat im Burggelände ein Kulturgasthaus untergebracht.


Nationalparkhaus avimundus
Im “avimundus” in Schlanders dreht sich alles um die Vogelarten in Südtirol. Den Besuchern werden hier besondere Arten und deren Lebensräume veranschaulicht.


Messner Mountain Museum Schloss Juval
Im Schloss Juval zeigt der Extrembergsteiger Reinhold Messner den Mythos Berg in all seinen Facetten.